Elemente-Wirbel zum Nachbau

Hallo,

hier habe ich etwas, zuvor publiziert beim Honigmann, gefunden. Kann man leicht nachbauen. Ob das wirkt; Keine Ahnung, aber Versuch macht klug 🙂

http://www.sieben-sterngedanken.de/seiten/chemtrails-aufloesen-und-erde-atmosphaere-harmonisieren-mit-dem-elemente-wirbel-nach-a-siegel.html

Gruß Joe

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Filme abseits von Negativität

Liebe Menschen,

tagein tagaus werden wir von Chaos, Kriesennachrichten, und Lieblosigkeit in einem Stresszustand gehalten. Stress verhindert die Besinnung und die Fähigkeit vernünftig agieren zu können, zumindest bei den Meisten, wie ich auch an mir selbst feststellen konnte.

So möchte ich mit einigen Filmentips zeigen, womit man die Seele baumeln lassen kann.

Urlaub mal anders 😉

Fussball ist, wenn man selbst spielt Sport, aber ansonsten, meiner Meinung nach eher eine Volksdroge. Ich wünsche mir die gleiche Begeisterung für das Projekt.

Gruß Joe

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wir sind Schöpfer im Positiven und Negativen

 

Hallo liebe Menschen

Kürzlich hatte ich im Beitrag „Fehler in der Matrix“ beim Honigmann einen Weg aufgezeigt, wie wir unsere Schöpfungskraft für positive Veränderungen nutzen können. Ich schrieb in dieser Sache einige Duplikatoren per Mail an, aber die wenigsten haben überhaupt geantwortet. Es lag wohl daran, das ich versuchte, einen großen Teil der Arbeit an andere abzugeben. Sorry dafür, ich habe es erkannt, und hier nun, mittels WordPress, das Anliegen präsentiert.

Ich vermute das es die meisten Menschen nicht verstanden haben, oder sie haben bis heute nicht erkannt, welche schöpferische Möglichkeiten auch der einfache Mensch von Natur aus in sich hat, oder sie wollen, aus welchen Gründen auch immer, nichts ändern, oder sehen evtl. sogar einen Nutzen im derzeitigen Zustand der Gesellschaft. Dies ist insofern betrüblich, weil sie sich, meiner Meinung nach, selbst unter dem Scheffel ihrer Möglichkeiten eingestuft haben, oder es noch gar nicht in Erwägung gezogen haben, das sowas möglich ist. Wo das Wissen fehlt und der Glaube an sich selbst fehlt, da ist scheint nur selten die Sonne.

Das Gleiche finden wir doch überall, Menschen die sich ihrer Schöpfungskraft gar nicht bewusst sind, Menschen die nur nach Anweisung funktionieren, und sich hilflos verhalten. Diese Menschen können nicht agieren, sie reagieren lediglich noch. Doch haben wir die Möglichkeit und sollten sie nutzen.

Es ist bekannt, das transzendentale Meditation(TM) Wirkung im persönlichen Bereich erzielt. Das ist es aber nicht was ich forciere, denn mir geht es um das große Ganze. Wir sollten nur den Teil der TM nutzen, den sowieso jeder in sich hat, und unsere Gedankenkraft in einen gemeinsamen Wunsch fassen, und mit der dabei entstehenden Schwingung, Einfluß auf das Geschehen nehmen, und zwar so, das alle Menschen davon partizipieren können. Es wäre ein großer Feldversuch, in dessen positivem Feld negativen Handlungen deren negative Manifestierungen erschwert werden. Wenn es im Kleinen funktioniert, warum dann nicht auch im Großen? Die Wirkung würde sich vermutlich nach E-Funktion steigern.

Ängste manifestieren sich genauso, wie das Ego bei Manchen Überhand nimmt. Alles ist möglich. Die Wahrheit ist, das Zwangsdenken über Bedrohliches, dieses anzieht.

Viele in der Trutherscene kämpfen an vielen Fronten und selten wirklich zusammen. Sie erfahren Widerstände, die des öfteren auch die persönliche Existenz bedrohen, oder traten der Bewegung zumeist erst wegen persönlicher Existenzbedrohung bei. Ich vermute, das die Meisten nicht wirklich dazugelernt haben, weil egoistische Handlungen immer wieder auch bei solchen Menschen zu finden sind, wobei ich schon Ego schon so definiere, das dieses besteht, wenn man Richter oder Bestrafer spielen möchte. Sowas ist wenig glaubwürdig und erschwert den Weg, und wer möchte da schon folgen.

Kampf gegen Widerstände hat wenig Erfolg, wenn der Gegner sehr stark ist. Das bemerken wir doch tagtäglich. Die aufgewendete, meiner Meinung nach, großteils verschwendete Energie schwächt zwar den Gegner, aber den (auch einzelnen) Akteur doch mehr. Ein Wandel in den Köpfen zu altruistischem, in gesellschaftlich positivem Denken ist wünschenswert, um Positives erreichen zu können. Die Egoismen hindern uns daran, bzw. die überwiegende Masse ist immer noch auf dem Trend, mehr besitzen zu wollen, sei es Geld oder Macht. So geht es sicher nicht, um eine friedvolle harmonische Welt erzeugen zu wollen. In erster Linie haben wir uns zu verändern, bevor wir das Produkt unseres bisherigen Handelns verändern können. Und die bekannten Wege der Gewalt und Gegenwehr haben uns doch an den Rand der Existenz gebracht, und sollten als Lösungsweg somit automatisch ausgeschlossen sein.

Geschätzten 70% der Welt gehören 7% und oder haben den entscheidenden Einfluß. So haben sich 93% der Menschen den verbliebenen Rest von 30% zu teilen, und davon ist ein großer Teil nicht mal bewohnbar, oder existenzbedrohlich. Falls ich mich verschätzt haben sollte, egal, ihr wißt was ich meine.

Ein Lösungsansatz:

Um Frieden und Harmonie erzeugen zu können, sollte niemandem mehr gehören als unbedingt notwendig ist. Natürlich gehört dazu ein gewisser Grund/Boden, um sich ernähren zu können, eine Behausung, wieauch ein soziales neidloses Umfeld. Aber mehr bedarf es eigentlich nicht. Es wäre sozusagen im Naturrecht verankert. Alles was darüber hinaus geht, führt nicht zu Frieden und Harmonie, solange die Mehrheit nicht Gleiches erreichen kann. Der Mensch wie auch jedes Tier muß sich bewegen für die Nahrung und Behausung, so kann es nicht sein, das es Leute gibt, die durch Abstammung, Reichtum oder als Hängemattenphilosophen nichts zu tun brauchen. Das ist, meiner Meinung nach widernatürlich. Ich erwarte nicht, das jetzt jemand kommentiert, „ja aber, es kann doch nicht sein das alle auf dem Acker buddeln“. Natürlich nicht, im Rahmen der Spezialisierung kann man tauschen. Lebenszeitaufwendung gegen Lebenzeitaufwendung, denn alle Menschen haben nur eine wertvolle Lebenszeit, und die ist bei allen gleichviel wert.

Und wenn man der Meinung ist, in der Natur fressen die Starken die Schwachen, und das wäre gut so, dann haben diese Leute auch nichts besseres verdient, und es bringt alles Andere als Frieden, Freiheit und ein Auskommen für alle. Wer meint „Ich habe doch studiert, und nun habe ich mehr für meine Arbeit zu bekommen“, da meine ich, „Du hast auf Grund einer previligierten Zeit und Unterstützung Deinen Traum, z.B. Arzt oder Architekt zu werden, realisiert, und nun sei für Ausbildung und erfahrene Unterstützung dankbar, erhalte das dafür wie jeder andere auch, und führe ein zufriedenes ausgeglichenes Leben“.

Die Menschen sollten sich auf Augenhöhe begegnen können und weder auf jemanden herab-, oder hinaufschauen müssen. Denkt dran „Das letzte Hemd hat keine Taschen“, und vergeßt das niemals.

Konfusstimmung:

Vor einiger Zeit überlegte ich, ob dieser Haufen von egoistischen Menschen überhaupt anders geführt werden kann, als das was wir an derzeitiger Führung empfinden, und ich war ziemlich deprimiert erkennen zu müssen, das es scheinbar kaum anders geht. Der Mensch als größter Räuber auf dem Planeten, der sogar seinesgleichen um kleine Vorteile beseitigt, hat doch gar nichts Besseres verdient. Dies widerstrebt mir grundsätzlich, und so informierte ich mich über alternative Möglichkeiten, die keine Agressionen auszulösen.

Was wir tun können:

Jeder hat mal von den geistigen Gesetzen und den Gesetzen der Resonanz gelesen oder gehört, vielleich auch schon von der Kraft kollektiver Gedanken. So erkannte ich, das es allein nur die Möglichkeit zur gesamt positiven Weiterentwicklung gäbe, durch einen wahren ehrlichen Wunsch, der von einem großen Kollektiv sinnlich manifestiert wird; Immerzu, rund um die Uhr, jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, wenn es sein muß jahrelang. Unterstützt durch sinnvolles gemeinschaftliches Miteinander. Egal ob einzeln, oder in Gruppen, um nicht nur nach innen, sondern auch nach aussen glaubwürdig und überzeugend sein zu können.

Dies ist mein eigentliches Anliegen:

Gerne würde ich es sehen, wenn sich viele der Gruppierungen, die im Grunde was anderes als das perspektivlose Jetzt wollen, zusammen tun, und ein Projekt gemeinsam in die Welt bringen, nämlich einen  Verbund kollektiven Denkens, welches einen gemeinsamen Wunsch für grenzenlose Liebe, Frieden, Freiheit, Vergebung, Gesundheit und ggf. Vieles mehr für ALLE, tagtäglich, morgends und abends, zwischen zu bestimmenden Uhrzeiten, in die Welt trägt.

Es geht dabei nicht um die Bündelung von geistigen Kräften für eine möglichst große Demonstration, sondern um den Einsatz der geistigen Kräfte, in einer Art Manifestation des Positiven in Gedanken, quasi als Meditation. Dies bringt niemanden in Gefahr, und jeder kann daran mitwirken. Es würde auch Menschen zur Mitwirkung bringen, die noch nie auf Gegenwehr jedweder Art standen. Aber auch die, die im Herzen spüren, das das was sie fast gezwungenermaßen tun, und vielleicht sogar schon verabscheuen, weil sie ihre Hände gebunden fühlen, können teilhaben.

Würden erst hunderte damit beginnen, und sich mehr und mehr daran anschliessen, sodaß es Millionen würden, hätte dies ganz sicher große Auswirkung. Da ginge ich jede Wette ein. Denn diese Menschen haben durch ihre tagtägliche Meditation auch ganz andere, nämlich altruistische Gedanken, und dies würde auch sie selbst enorm verändern.

Wie könnte das praktisch aussehen und daher mein Vorschlag:

Wir kümmern uns um ein mediales kleines Video, von passender Musik begleitende Darstellungen(Fotos, Zeichnungen, etc…), der unsere gemeinsamen Wünsche spiegelt, und dies möglichst so, alsob sie schon passiert wären, und man sich daran erfreut. Dieses Video würde bei den zusammenwirkenden Blogs und Portalen an einer guten Stelle auf der Startseite verlinkt, so wie z.B. beim HM oben rechts die Biene, und jetzt hier oben rechts das Häschen.

Nach dem Anklicken des Videos erzeugt bei gedankenfreier Betrachtung das Gefühl, das dazu paßt, und es wird dann automatisch als Schwingung, die die Schöpfung versteht, ausgesendet. Die Schöpfung/Universum wird unserem Wunsch unmittelbar empfangen und reagieren, und je mehr mitmachen um so kraftvoller hebt sich die Sendung vom Rauschen der Wirren im Äther ab. Da die Schöpfung gnädig zu jedem Wunsch ist, wird es nacheilend, diesen zur Realität werden lassen. Soweit meine Vorstellung.

Für die Umsetzung:

  • Wir erarbeiten die Feinheiten.
  • Jemand oder eine Gruppe plant den Inhalt.
  • Jemand oder eine Gruppe erstellt das Video.
  • Das Video/Bilder werden online gestellt.
  • Die Betreiber der Blogs und oder Portale bauen ebenfalls die Verlinkung ein.
  • Wir kümmern uns um geeignete Artikel/Blogbeiträge, quasi als Werbemaßnahme zur Beteiligung an den tagtäglichen Sessions.
  • Die Hauptsessions finden(Vorschlag) immer zwischen 7..9 und 19..21Uhr statt.

Soweit mein Vorschlag, und ich habe ja schon damit angefangen. Nun frage ich euch, was ihr davon haltet, wer sich mitangagieren will. Letztendlich wählt ihr was ihr wollt. Ob ihr einfach so weitermachen wollt wie bisher, Widerstände des Systems austesten wollt, euch zwangsläufig damit nicht wirklich weiterentwickelt, und euch im schlimmsten Fall auch noch das Karma negativ beladet, oder ob euch die Idee gefällt und an dem Projekt teilnehmen und mit ihm wachsen wollt. Gute Vorschläge und Hilfe sind mir sehr willkommen.

Liebe Grüße

Joe

Kontraproduktive Vorschläge/Kommentare halte ich für nicht angebracht.

Es wäre schon schlimm genug erkennen zu müssen, wenn keiner den neuen Weg in Erwägung zieht, und wir uns damit alle dem derzeit gefährlichsten Spiel überlassen, welches es gibt.

Wir haben aktiv zu werden; Das nimmt uns niemand ab!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 13 Kommentare