SENSATIONELL: Schulbuch belegt Schwindel mit Globaler Erwärmung

Ja, man kann es wahrlich als Sensation bezeichnen, dass ein deutsches Schulbuch des „Bildungshaus Schulbuchverlages“ (Westermann Schroedel Diesterweg Schoenigh Winklers GmbH, Braunschwe…

Quelle: SENSATIONELL: Schulbuch belegt Schwindel mit Globaler Erwärmung

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

LIVE aus Dresden: Pegida-Demonstration – Stand-Kamera

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Für wen gilt Pressefreiheit? – Bundestag sperrt Blogger aus

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Graves-Level: Die Menschheit steht vor einem gewaltigen Entwicklungssprung

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

2012Spirit Kurzfilm: Prophezeiungen 2015

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Freimaurerei – Öffentlicher Vortrag von Pater Odo von Württemberg,…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wo ist die Zukunft?

Jeder Mensch ist in dieser Welt zum Arbeiten um leben zu können.
Unser Problem ist, das der Mensch von Haus aus ein faules bequemes Wesen ist. Dieses neigt sehr dazu, seine Tätigkeiten zu optimieren, um soviel anzuhäufen, das es in der Not und im Alter Reserven hat. Doch wieviel davon ist akzeptabel, damit jeder Mensch auf diesem Planeten die gleiche Chance hat? Wieviel ist bei näherer Betrachtung wirklich nötig, wenn der Mensch sich aufs Menschsein beschränkt und lediglich ein arbeitsames friedliches naturverbundenes Leben führt, und clan-, familienreguliert die Altersversorgung bei gemäßigten Ansprüchen (mit)steuert.

Nur ein gut geplantes übergreifendes Generations-, und Zusammenleben kann die Lösung sein, um aus dieser überentwickelten egoistischen und zerstörerischen Gesellschaft herauszufinden. Naja, natürlich könnte man auch sein Leben als Eremit im Wald verbringen 😉
Kürzlich las ich, das das Militär zerstört, damit Neues entstehen kann, und die Ingeneure entwickeln dieses Neue.

Gerne könnten wir doch aufs Militär verzichten, wenn es keine Grenzen gäbe, sondern lediglich kulturelle Schutzgebiete und sinnvolle Wirtschaftsregulierung. Mal ehrlich: Grenzen dienen doch nur dazu Gebiete zu deklarieren, wo nationalen Eliten abstecken, wer da die Leute dort jeweils abschmarotzen darf, oder welche Sklavenverwaltung jeweils zuständig ist.

Mit welchem Recht, muß man sich fragen, gibt es unter den Menschen Individuen, die meinen, alles besitzen und beherrschen zu müssen?
Diesen Typus brauchen wir doch gar nicht und gehört, meiner Meinung nach, auch wenns sich merkwürdig anfühlt, ausgerottet.

Um aus der Nummer raus zu kommen, kann man nicht einfach so aussteigen, ohne sich gründlich vorzubereiten. Man kann hierzulande genauso aussteigen, wie auch in anderen Ländern, doch der Vorteil ist hier die Kultur und Deutschsprachigkeit. Man braucht den Fleck Heimat hier nicht aufzugeben, um ein sinnvolles friedliebendes gemeinschaftliches Leben führen zu können.

Was ist Euch Frieden denn wert, sollte man sich fragen. Ist Euch der Frieden wichtiger als die Existens, das Leben? Würdet Ihr lieber sterben, als Euch in einen Krieg hineinziehen zu lassen? Wenn die Antwort “ja” ist, dann ist noch Hoffnung.

Dieses “ja” schließt nicht aus, das ggf. später, falls ein Wandel zum sinnvollen Frieden stattfindet, die wirklich treibenden Übeltäter am Leid in dieser Welt abgegriffen und gerichtet werden.
Um von dieser Gefühlsanbahnung weg zu kommen, solltet Ihr Euch fragen, ob dies zwingende Voraussetzung dafür ist, sich persönlich zu verändern. Ich meine, das dies nicht notwendig ist, und schon gar nicht zwingend und jetzt!

Ich erlaube mir dies auf den Punkt zu bringen: Diejenigen die dieses kaputte Spiel mitspielen sind diejenigen, die das Spiel nähren und für den Fortlauf und Dauer maßgeblich mitverantwortlich sind.

Wichtig ist:
Der erste Schritt ist, das Leben zu führen, das erstrebenswert ist.
In einer Gemeinschaft zusammenleben.
Gegenseitiger Schutz und Versorgung in allen notwendigen Bereichen.
Selbstausschluß aus dem Unsinnigen.
Aufhören mit der Rumheulerei, sich zusammenzuraufen und handeln.
Sein eigenes Wohl nicht über das Wohl der Gemeinschaft zu stellen.
Die Gemeinschaft und das Gemeinwohl nicht über das Wohl anderer Gemeinschaften zu stellen.
Gemeinschaften zu verbinden.

Siehst Du im Obigen etwas Sinnhaftes?
Bist Du dazu wirklich bereit?
Hast Du Neigung zum Althruismus?
Ehrlich bereit, ohne sich was vorzumachen, oder sich selbst oder andere zu belügen?

Dann schadet es Euch nicht, sich dies hier anzuschauen:

http://www.naturpark-generationsleben.de/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen